Zucchini in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer aus der Mühle marinieren und 5 Minuten stehen lassen. Paniermehl, Sesam, Paprikapulver und Currypulver in einer Schüssel mischen. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Zucchinischeiben einzeln in dem Paniermehl wenden und in dem heißen Öl von beiden Seiten goldbraun herausbraten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Orecchiette in Salzwasser bissfest kochen und anschließend abseihen. Vom Kochwasser der Nudeln ca. 50 ml beiseite stellen. Die Tomaten in der Zwischenzeit in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Petersilie waschen, gut abtrocknen und fein hacken. In einer beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebel darin anbraten, Bohnen, Pinienkerne und Tomatenstreifen dazugeben und kurz mitrösten. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und mit dem Balsamico-Essig ablöschen. Nudelkochwasser und die Orecchiette dazugeben und gut durchmischen. Das Wasser einreduzieren lassen und die Petersilie unterrühren. Die Orecchiette auf Teller anrichten und servieren.

Toskanischer Brotsalat

07.05.2015 20:15 Von: Roland Rauter

Schnelle, einfache Sommerküche. Dazu möchte ich Ihnen die nächsten Wochen das eine oder andere Rezept als Inspiration vorstellen. Beginnen möchte ich mit einem schönen, leichten Brotsalat. Ideal, um altes Brot weiterzuverarbeiten und es nicht wegwerfen zu müssen.

Rezept der Woche - Apfel-Linsencreme-Törtchen

22.03.2015 06:00 Von: Roland Rauter

Dieses einfache, schnell zu machende Dessert machen wir recht gerne, da sich die Fülle einfach abwandeln lässt. Ersetzen Sie die Äpfel einfach mal durch eine Birne oder geben Sie mal eine Honigmelone dazu. Bei der Aromatisierung sind Ihnen auch fast keine Grenzen gesetzt - mit etwas Kardamom oder gehackter Minze geben Sie dem Dessert eine völlig neue Geschmacksrichtung. Viel Spaß beim Nachkochen wünscht meinavalon.com!

Da und dort sieht mann schon die ersten Bärluchspitzen, und ich bin mir sicher, dass jeder sich schon nach dem ersten Grün auf dem Teller sehnt. Dieses Rezept bringt eiweißreiche Linsen mit Bärlauch und leckerem Radicchio in die Frühlingsküche.