Es war noch dunkel und für die meisten Menschen tiefe Nacht, als wir in Glastonbury, England, losfuhren. Unser Ziel war es mehr als wert, schon so früh aus den gemütlichen Betten zu steigen, denn heute stand die Sonnenaufgangsmeditation inmitten der mächtigen Steine von Stonehenge auf dem Programm: Dieser sagenumwobene Steinkreis, dem eine über 11.000-jährige Geschichte nachgesagt wird. Viele Mythen ranken sich um diese bekannteste Steinformation in England, und wohl fast jeder spirituell interessierte Mensch hat es sich als Ziel vorgenommen, wenigsten einmal in seinem Leben diesen Steingiganten nahe zu sein. Die Sonne wollte heute um 5.11 Uhr ihren Tagesbeginn starten, und wir hatten die Möglichkeit, als Gruppe von 5.00 bis 6.00 Uhr in der Mitte des Steinkreises von Stonehenge zu sein und diesem wundervollen Naturschauspiel beizuwohnen.